Cette recherche s'applique uniquement aux ressources en bibliothèque.
16 résultats
Trier par:
Ajouter à la liste:
    • Livre
    Sélectionner

    Islam - Säkularismus - Religionsrecht : Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit

    Häberle, Lothar, Hattler, Johannes
    Berlin : Springer Berlin
    2011
    Recherche de la disponibilité
    Plus…
    Chargement
    Erreur de chargement
    Titre: Islam - Säkularismus - Religionsrecht : Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit / Lothar Häberle ; Johannes Hattler
    Auteur: Häberle, Lothar; Hattler, Johannes
    Editeur: Berlin : Springer Berlin
    Date: 2011
    Collation: 152 S.
    Sujet RERO: Islam - Liberté religieuse - minorité religieuse - sécularisation (droit) - Droit constitutionnel - Allemagne
    Sujet RERO - forme: [Études diverses]
    Classification: dr-sys CA/D 62 e
    Identifiant: 3642213669 (ISBN); 9783642213663 (ISBN)
    No RERO: R006380546
    Permalien:
    http://data.rero.ch/01-R006380546/html?view=FR_V1

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Einführung

    Häberle, Lothar, Hattler, Johannes
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.1-4
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Einführung
    Auteur: Häberle, Lothar; Hattler, Johannes
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Viele Konflikte, oft auch vor Gericht ausgefochten, haben seit einigen Jahren einen religiösen Hintergrund. Darin spiegelt sich wider, dass sich seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland und Inkrafttreten des Grundgesetzes (GG) die religiöse Zusammensetzung der deutschen Gesellschaft stark verändert hat: Die christlichen Kirchen und Gemeinschaften haben erheblich an Mitgliedern verloren, auch wenn das Christentum insgesamt eine gewisse Dominanz bewahrt. Immer noch 60 % der Bevölkerung sind ihm zuzurechnen, darunter fast ebenso viele Protestanten wie Katholiken. Stark zugenommen haben demgegenüber zwei sehr unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen: Einerseits sind auf fast 30 % gewachsen die Religionslosen, von denen sich einige auch aktiv zu agnostischer Weltanschauung, dem Säkularismus (bzw. Laizismus), zusammenfinden. Andererseits machen die Muslime unterschiedlichen Bekenntnisses immerhin schon 5 % der Bevölkerung aus. Der in Zukunft zu erwartende Wachstumszuwachs wird an zwei Daten aus dem Schulwesen (Nordrhein-Westfalen) deutlich: Bereits 11,5 % aller Schüler werden dem Islam zugerechnet, unter den Grundschülern beträgt diese Zahl sogar 14,5 %.
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.1-4
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_1 (DOI)

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Das Lindenthal-Institut

    Häberle, Lothar, Hattler, Johannes
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.149-150
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Das Lindenthal-Institut
    Auteur: Häberle, Lothar; Hattler, Johannes
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Das Lindenthal-Institut ist ein privates wissenschaftliches Institut. Es widmet sich interdisziplinären Forschungen in den Bereichen/Sektionen: Wissenstheorie (z. B. Naturwissenschaft/Philosophie) Ethik (insbesondere Ethik in der Medizin, Bioethik) Kultur der Arbeit (einschließlich Wirtschaftsethik) Familie, Demografie, Familienpolitik
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.149-150
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_11 (DOI)

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Aussprache

    Häberle, Lothar, Hattler, Johannes
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.51-60
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Aussprache
    Auteur: Häberle, Lothar; Hattler, Johannes
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Leitung: Dr. Hans Thomas Dr. Lothar Häberle: Nach den beiden Referaten hat sich mein Eindruck verstärkt, dass es im Islam doch sehr verschiedene Richtungen gibt, auch in regionaler Hinsicht: im türkisch-persischen Raum anders als im arabischen Raum. Sind diese Unterschiede auch theologisch fundiert?
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.51-60
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_5 (DOI)

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Aussprache

    Häberle, Lothar, Hattler, Johannes
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.111-120
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Aussprache
    Auteur: Häberle, Lothar; Hattler, Johannes
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Leitung: Prof. Dr. Winfried Kluth Prof. Dr. Winfried Kluth: Staatskirchenrecht und Religionsverfassungsrecht haben sehr viel mit Arithmetik zu tun: Es gilt, die verschiedenen rechtlichen Ausgangspunkte, Begrifflichkeiten und auch die dahinter stehenden historischen Entwicklungen ins rechte Verhältnis zu setzen. Das zu beherrschen macht gute Rechtswissenschaft aus. Dabei verschieben sich natürlich die Akzente von Zeit zu Zeit, so etwa bei den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zum Kruzifix und zum Kopftuch, die manche als Umbruch empfunden haben. Noch lange vor beiden Entscheidungen urteilte dieses Gericht sehr kirchenfreundlich, jetzt steht die Parität, die rechtliche Gleichbehandlung der Religionen und Religionsgemeinschaften mehr im Mittelpunkt verfassungsgerichtlicher Entscheidungen. Diese Entwicklung könnte auch als übergeordnete Linie in der nun folgenden Diskussion mitbedacht werden.
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.111-120
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_9 (DOI)

    • Plusieurs versions

    Personen: Zum Miteinander Einmaliger Freiheitswesen.

    Thomas, Hans,

    • Plusieurs versions

    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit

    Häberle, Lothar,

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Islam und Verfassungsstaat in der Perspektive einflussreicher islamischer Theologen

    Wick, Lukas
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.41-49
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Islam und Verfassungsstaat in der Perspektive einflussreicher islamischer Theologen
    Auteur: Wick, Lukas
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Charles Malik, der libanesische Philosoph und Mitautor der UN-Menschenrechtserklärung von 1948 sagte einmal: „Wenn wir uns nicht darüber einig sind, was mit Menschenrechten gemeint ist, dann sind wir uns nicht darüber einig, was die Menschennatur ist.“ Diese Worte bringen anschaulich zum Ausdruck, worum es eigentlich geht, wenn man sich Gedanken macht über die Beziehung des Islam zum Verfassungsstaat. Letztlich gilt es zu klären, welchem Menschenbild sich der Konstitutionalismus verpflichtet fühlt.
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.41-49
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_4 (DOI)

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Antworten des staatlichen Religionsrechts auf Herausforderungen durch den Islam

    Muckel, Stefan
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.61-78
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Antworten des staatlichen Religionsrechts auf Herausforderungen durch den Islam
    Auteur: Muckel, Stefan
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Das Thema geht davon aus, dass der Islam das staatliche Religionsrecht herausfordert. Aber stimmt das überhaupt? Sind es nicht einfach nur Anfragen, die Muslime an die staatlichen Behörden richten und die dann auf der Grundlage des Religionsverfassungsrechts beantwortet werden? Die wichtigsten Fragen dieser Art – und zwar angefangen bei Problemen für einzelne bis hin zu übergreifenden Schwierigkeiten für muslimische Organisationen in Deutschland – sind wohl die folgenden: Dürfen muslimische Schülerinnen dem Sportunterricht, zumindest dem Schwimmunterricht fern bleiben? Dürfen sie bei Klassenfahrten fehlen? Dürfen sie und ihre männlichen Mitschüler in der Schule rituelle Gebete verrichten? Dürfen muslimische Lehrerinnen Kopftücher tragen? Und was ist mit den Schülerinnen? Dürfen die Frauen sich im öffentlichen Raum mit einer Burka unkenntlich machen? Dürfen Muslime rituelle Schlachtungen zum Opferfest vornehmen? Dürfen muslimische Vereine in deutschen Städten Großmoscheen errichten? Darf dort dann der Muezzin zum Gebet rufen – und, wenn ja, wie oft und wie laut? Was sind das eigentlich für Vereinigungen, die solche Projekte verwirklichen? Sind es Religionsgemeinschaften? Können sie – wie die christlichen Kirchen – Körperschaften des öffentlichen Rechts werden? Können sie Religionsunterricht für ihre Kinder an öffentlichen Schulen verlangen? Und wo sollen dafür die Lehrer herkommen?
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.61-78
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_6 (DOI)

    • Book Chapter
    Sélectionner

    Neutralität und negative Religionsfreiheit im staatlich verantworteten öffentlichen Raum

    Magen, Stefan
    Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.95-109
    SpringerLink Books
    Disponible
    Plus…
    Titre: Neutralität und negative Religionsfreiheit im staatlich verantworteten öffentlichen Raum
    Auteur: Magen, Stefan
    Contributeur: Häberle, Lothar (Editor); Hattler, Johannes (Editor)
    Edition: 2012
    Editeur: Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg
    Date: 2012
    Sujet: Law ; Constitutional Law ; Religion and Education ; Religious Studies ; Theories of Law, Philosophy of Law, Legal History ; Law
    Description: Das Grundgesetz eröffnet den Kirchen und Religionsgemeinschaften Möglichkeiten der Entfaltung im öffentlichen Raum und der Kooperation mit dem Staat, die in der wechselhaften Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts gewachsen sind und in dieser spezifischen Gestalt im europäischen Vergleich oft keine Entsprechung finden. Der Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach an staatlichen Schulen, der Status von Religionsgemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts, der Sonntagsschutz, die Anstalts- und Militärseelsorge, die theologischen Fakultäten oder die Beteiligung in Rundfunkräten können hier genannt werden. Sinn und Legitimität dieser Möglichkeiten zur religiösen Betätigung im staatlich verantworteten, öffentlichen Bereich sieht das Bundesverfassungsgericht in jüngerer Zeit weniger im Sinne einer Institutionalisierung des Verhältnisses zwischen Staat und Kirchen, als vielmehr in den zusätzlichen Entfaltungsmöglichkeiten, die sich dadurch für die Religionsfreiheit der Religionsgemeinschaften und ihrer Mitglieder bieten. Im Kontext des Grundgesetzes seien die Gewährleistungen der Weimarer Kirchenartikel „funktional auf die Inanspruchnahme und Verwirklichung des Grundrechts der Religionsfreiheit angelegt“, sie seien heute „Mittel zur Entfaltung der Religionsfreiheit.“
    Fait partie de: Islam - Säkularismus - Religionsrecht: Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit, pp.95-109
    Identifiant: 9783642213663 (ISBN); 3642213669 (ISBN); 9783642213670 (E-ISBN); 3642213677 (E-ISBN); 10.1007/978-3-642-21367-0_8 (DOI)